Donnerstag, 24. November 2016

Advent, Advent...

Es wird geschmückt!


Während Loki die Kartons lieber vollständig gefüllt und gestapelt mag, hilft Loki bereitwillig beim Auspacken mit...


Allerdings ist er immer noch nicht mit meiner Arbeit zufrieden. Der Kranz hat eindeutig zu viel rot - da müssen ein paar Sterne raus!


Montag, 14. November 2016

Sonntagsfrühstück

Beim Frühstück braucht jede Katze ihren eigenen Stuhl. Und natürlich müssen BEIDE nebeneinander am Kopfende stehen - sonst wird gemeckert und gestritten!

Dienstag, 19. April 2016

Unter einer Decke...

Seit neuestem liegt Lumpi gerne mit mir unter der Bettdecke. Diesen empörten Blick ernte ich, wenn ich die Bettdecke hoch hebe und zu stören wage! Irgendwann kommt jedoch an jedem Morgen der Moment, an dem mein Wecker die Idylle stört und mich zur Arbeit schickt - sehr zu Lumpis Leidwesen...

Freitag, 15. April 2016

Warum ich gerne mit Katzen zusammen lebe...

Ich liebe es den Tag Kaffee trinkend und ein gutes Buch lesend im Bett zu beginnen. An sonnigen Tagen tausche ich das Bett gegen meinen Balkon. Abends liege ich gerne faul fernsehend auf der Couch. Zu meinen morgendlichen Ritualen gehört eine kurze Meditation. Ich mache regelmäßig Yoga und verschiedene Kräftigungs- oder Dehnübungen in meinem Wohnzimmer. Ich bin wirklich gerne in meiner Wohnung und freue mich immer, wenn ich heim komme. All das sind Dinge, die mich glücklich machen.
 
 
Was das mit meinen Katzen zu tun hat? Alles. Seitdem ich Katzen habe, teilen sie all diese Dinge mit mir. Sie krabbeln beim Lesen und fernsehen auf meinen Schoß. Laut schnurrend kuscheln sie sich ein und bieten einen überaus niedlichen Anblick. Meditiere ich, legt Loki sich immer dazu. Beginne ich eine Yogaübung, werfen sich die Kater in den Weg, versuchen meine Zehen zu fangen oder mir ins Knie zu beißen. Stört das? Klar. Aber sie bringen mich zum Lachen. Wenn ich heim komme, werde ich überschwenglich maunzend, meckernd und schnurrend begrüßt. Was ich auch tue, es ist lustiger oder schöner, wenn ein Kätzchen mit macht. Sie sorgen für mehr Ruhe, weil ich mit einem schnurrenden Kater auf dem Schoß drei mal überlege, ob es wirklich notwendig ist, aufzustehen. Ich bin nie allein. Selbst wenn ich in der Badewanne liege, sitzt mindestens ein Kater auf dem Wannenrand und spielt mit dem Schaum. Kurzum: Sie machen einfach alles etwas besser.


Freitag, 11. März 2016

Armer Loki...



Nachdem ich diese schockierende Entdeckung beim Fegen der Wohnung gemacht hatte und ein prüfender (nicht willkommener!) Blick in die hinterletzten Ecken von Lokis Mäulchen mich nicht beruhigen konnte, musste er die gruselige Fahrt zum Tierarzt und die fast noch gruseligeren Warteminuten beim Tierarzt gefolgt von den noch viel gruseligeren Untersuchungsminuten über sich ergehen lassen.

Und siehe da - der zweite Zahn wackelte schon! Und wurde kurzerhand gezogen. Der Tierarzt war selbst etwas erstaunt, da alle anderen Zähnchen super aussehen würden, der Loki hat nicht einmal Zahnstein zu bieten. Er geht davon aus, dass der kleine Rabauke die Wurzeln der beiden Zähne (lagen direkt nebeneinander) irgendwie mechanisch verletzt hat, durch Beißen auf etwas Hartes oder einen Sturz. Was dann zu einer Entzündung der Zähne führte.

Mal wieder ein gruseliges Beispiel dafür, dass Katzen ihre Schmerzen nicht zeigen wollen. Loki hat die ganze Zeit tapfer weiter Trockenfutter gegessen und sich nichts anmerken lassen...

Sonntag, 6. März 2016

Samstag, 6. Februar 2016

Sonntag, 31. Januar 2016

Futterlabyrinth

Lumpi hat da so seine ganz eigene Herangehensweise an das Futterlabyrinth...


Dienstag, 19. Januar 2016

Bettler

Kaum ein Nahrungsmittel, dass ich zu mir nehme, erscheint meinen Katern attraktiv genug für den eigenen Speiseplan - was mich in die komfortable Position versetzt, trotz zweier Fellnasen eigentlich immer völlig ungestört und ungeniert essen zu können.

Außer -

es gibt Thunfisch (in diesem Fall im Salat)...


Mittwoch, 13. Januar 2016

Huch!

Und auf einmal war er oben... Nach 1,5 Jahren in dieser Wohnung. Und ich habe keine Ahnung, wie er da rauf gekommen ist!


Donnerstag, 7. Januar 2016

Aufräumen mit Hindernissen

Es fällt mir wirklich schwer, die Weihnachtskartons in den Keller zu bringen. Loki hängt sooo sehr an ihnen!

Riesenkater

Ein Bild aus dem Sommer - mir ist heute erst beim Sortieren der Fotos (wofür eine Erkältung so alles gut ist ;) ) aufgefallen, wie winzig meine Schuhe gegen Lumpi aussehen!

Schuhgröße 40 - Katergröße XXL

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Mittwoch, 26. August 2015

Die drei "K"s

Die drei "K"s für den perfekten Start in den Tag: Kater - Kaffee - Kuscheln! 

Mittwoch, 10. Juni 2015

Willkommen Sommer!

Hey! Ich riech da was! Und fühl da was! Maike - guck! Der Sommer ist da!

Wir freuen uns :)

Sonntag, 17. Mai 2015

Tatkräftige Gartenhelferlein

Leider hat Lumpi sich in den Kopf gesetzt, den frisch gesäten Grassamen platt zu sitzen. Zum Leidwesen für meine Wohnung befindet sich der Grassamen in frisch gewässerter Erde. Oder anders ausgedrückt: Im Matsch!

Mittwoch, 4. März 2015

Lumpi

Das erklärt die ganzen kleinen Löcher in meiner Bettwäsche :)

Nächtliche Ruhestörung

Ich liege im Bett und schlafe. Auf einmal kracht es. Ich mache das Licht an und finde Lumpi. Er macht sich gerade sein Bett.

Mittwoch, 4. Februar 2015

Dieser Moment...

... in dem dir dein Kater klar macht, dass deine Regeln (z. B. kein Kater auf dem Küchentisch) nicht gelten, wenn du außer Haus bist. Und da du zu oft außer Haus bist, gelten sie auch nicht, wenn du heim kommst!

Freitag, 14. November 2014

Bettgefährten

Wenn ich abends ins Bett gehe...
warten sie schon...
 und wenn ich aufwache...
sind sie immer noch da...

Ganz schön eigentlich :)

Dienstag, 19. August 2014

Wach... äh... Schlafkatze :)

Der kleine Wachhund ist beim Bewachen des Katzenfutters (in der schwarzen Kiste) eingeschlafen...


Donnerstag, 7. August 2014

Montag, 9. Juni 2014

Umzug

Die Fusselkatzen haben letzten Monat einen Umzug hinter sich gebracht. Das Einpacken gestaltete sich aus Katersicht noch sehr lustig, besonders die Unmegen an Kartons in jeder Ecke haben zwei Fusselkater sehr, sehr glücklich gemacht.


Dann kam allerdings die Fahrt - für Lumpi überhaupt kein Problem, er schlief in seinem Transportkörbchen fast ein. Loki hingegen hechelte und jammerte zum Steinerweichen :(


Glücklicherweise hatte die Fahrt nach nur 45 Minuten ein Ende und die beiden konnten ihre neue Heimat inspizieren. Und nachdem ich den Balkon katzensicher herausgeputzt hatte, war alle Zurückhaltung dahin und die beiden genießen den Sommer!