Dienstag, 28. Februar 2012

How to Photograph a Black Cat - Linktipp

Nachdem wir stolze Katzenbesitzer wurde, habe ich begonnen unsere Miezen bei allem und jedem zu fotografieren - und stellte fest: schwarze Katzen zu fotografieren ist schwerer, als ich dachte. Und das denken auch andere - *~Hier~* hat sich ein Dosi ausführlich mit dem Thema befasst und eine Menge toller Tipps entwickelt, die sicherlich auch für das eine oder andere andersfarbig Kätzchen funktionieren dürften!

Samstag, 25. Februar 2012

Besuch bei Lumpi

Noch darf unser Kleiner mit seiner Mama und den anderen Katzen herumtoben, erst mit knapp 13 Wochen wird er einziehen.
Aber netterweise dürfen wir ihn immer mal wieder besuchen!

Beim letzten mal war er allerdings nicht in Fotolaune, sondern wie die Kitten so sind: Immer beschäftigt!

Hier beim Spiel mit seinem "großen Bruder" Wonny:

...und mit der Spielangel:Und dann... wird auch ein großer Mann gaaanz müde...

Lumpi: Ich bin gaaanz wach! Gar nicht müde!

Gar ... nicht ... müde...

Gar ... ... nich ... ... zzz

Dienstag, 21. Februar 2012

Vampirkatze

...das kommt davon, wenn man seine Katze nach einem Vampir benennt - Wir wissen ja alle, dass man Vampire nicht fotografieren kann...




Samstag, 18. Februar 2012

Unser Cousin beim Angeln...

Der Beweis: Katzen sind nicht wasserscheu! Unser Cousin Jack Sparrow beim Angeln (der Name ist Programm):



Jack wohnt bei den Helmis.

Montag, 13. Februar 2012

How We Named Our Cats

(Jetzt muss ich gerade an den Song aus dem Musical "Cats" denken - "The Naming of Cats"...)

Weil manche Menschen Loki immer mal wieder für ein Mädchen halten (vermutlich in Erinnerung an Loki Schmidt), woltte ich hier nochmal eine kurze Aufklärung starten. Auch Loki Schmidt hieß nicht Loki, sondern Hannelore, und Loki war lediglich ein Spitzname.

Unser Loki wurde benannt nach dem germanischen Gott Loki, der dem christlichen Teufel von allen germanischen Göttern am nächsten kommt. Bekannt dürfte er mittlerweile vielen aus dem Film "Thor" sein. Loki ist ein Gott des Feuers, ein Trickser, ein Streichespieler. Leider gehen seine "Streiche" der Mythologie nach oft nach hinten los und sind in unseren Augen ziemlich drastisch. Aber anschließend versuchte er immer, es wieder gut zu machen.

Lumpi erhielt seinen Namen vornehmlich nach der Figur aus Angela Bodenfels Buchreihe "Der kleine Vampir". Der kleine Vampir Rüdiger hat in dieser Geschichte so etwas wie einen großen Bruder, Lumpi, der Starke, mit vollem Namen: Lumpi von Schlotterstein.
Die wörtliche Beudeutung des Wortes "Lump" übersetzt Wiktionary u.a. mit: "zu mutwilligen Streichen aufgelegter Mensch". Und so, wie wir den Kleinen bei unserem ersten Besuch erlebt haben, passt diese Beschreibung wie die Faust aufs Auge.

Und so heißen die beiden Fusselkatzen Loki & Lumpi!

Donnerstag, 9. Februar 2012

...and the Winner is... LUMPI!

Wir freuen uns sehr unseren neuen Hausgeist vorstellen zu können: Lumpi. Ein kleiner, quirliger black-tabby Kater.

Ich persönlich dachte ja: Alles, aber kein black-tabby.
Und so kam es, wie es kommen musste:
Natürlich ein black-tabby - was sonst:)?

Hier gibt es die Bilder von unserem ersten Zusammentreffen. Und hier noch ein paar mehr:


Lumpi wird voraussichtlich Mitte März bei uns einziehen.

Montag, 6. Februar 2012

Vorstellungsgespräche Teil 2

Auch Bewerber Nr. 2 und 3 - Fin Fin (das hellrote Kätzchen) und Funnyboy (der kleine graue) haben alles gegeben.

Teil 1 des Einstellungstests -
Das Besteigen meiner Füße:




Bestanden!!!

Sonntag, 5. Februar 2012

Vorstellungsgespräch in Bildern

Bewerber Nr. 1:
Knuffelchen beim Einstellungstest -
Disziplin: Kampfkuscheln


Wer bist denn du?

Und wie schmeckst du?

Schmeckt ganz gut :)


Die Einstellungstests der anderen kleinen Bewerber wurden natürlich auch fotografisch festgehalten - mehr dazu morgen!