Freitag, 6. April 2012

Lumpi in Gefahr

Mein Mann und ich sitzen in der Küche. Er steht auf und geht zum Herd. Schaut zu Lumpi. "Wo will er denn da hin?" Ich: "HALT IHN FEST! HALT IHN FEST!!!" Da wo jetzt die Limoflaschen stecken, befindet sich ein Loch in unserer Küchenzeile, durch das es ins Nirgendwo geht - kein Ausweg. Da steckte Lumpis Kopf drin. Wäre er drin gelandet, hätte er zwischen Wand und Küchenschrank festgesessen! Wir sind zwar handwerkliche Nieten, aber das Loch konnten wir dennoch vor weiteren Enter-Versuchen sichern:

Es ist unglaublich, wo alles Gefahren für kleine Katzenkinder lauern... Schon Lilli + Loki haben uns damals den Atem stocken lassen, als sie beinahe unsere Wohnung abgefackelt haben (Brandgefährlich).

Kommentare:

  1. Sorry, aber lachen musste ich nun schon:)
    Der junge Mann hält euch ganz schön auf Trab.
    Aber......
    ihr wolltet es ja nicht anders:)
    Grüsse Karin

    AntwortenLöschen
  2. Nein, wir wollten es nicht anders. Und wir lieben es! 1000 Dank, dass du ihn uns anvertraut hast.

    AntwortenLöschen
  3. Katzen machen einen doch immer wieder Schwachstellen im Haushalt aufmerksam ;)

    Zum Glück habt ihr schnell reagiert :) Nicht das er da drinnen Panik bekommen hätte *uff*

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen